Herzlich willkommen !

Haben Sie sich kürzlich an der Hand oder Schulter verletzt oder haben Sie seit längerem Beschwerden an der Hand, dem Arm oder der Schulter?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Unsere Praxis ist spezialisiert auf akute Verletzungen und chronische Erkrankungen der Hand, des Ellenbogens und der Schulter.

Wir arbeiten Hand in Hand mit den zuweisenden Ärzten zusammen und begleiten Sie zurück in die grösstmögliche Selbständigkeit im Alltag und Beruf.

Wir freuen uns, wenn Sie sich melden! Sie erreichen uns unter: 071 511 74 74

Nicole Plüss, Astrid Lehmann, Roger Frischknecht, Donnée Op Heij, Irene Sonderegger und Adrina Müller

Neuigkeiten und Ankündigungen


10.09.2021

Am 10. September 2021 feiert unsere Praxis das dreijährige Bestehen!

Wir freuen uns, dass wir viele Patienten und Patientinnen erfolgreich behandeln konnten und unsere engagierte Arbeit auch von den Zuweisern geschätzt und unterstützt wird.

10.08.2021

Wir suchen Verstärkung

Wir suchen einen /eine ErgotherapeutIn FH. Weitere Informationen finden Sie unter Offene Stellen.

aktualisiert am 03.03.2021

Covid-19-Schutzkonzept

Dank dem Tragen von Hygienemasken, sowie dem konsequent umgesetzten Hygiene - Schutzkonzept  können wir grösstmöglichen Schutz für Patienten und Mitarbeiter gewährleisten. Das Konzept wird aus den Vorgaben des BAG, des Kantons, sowie unseren beiden Fachverbänden erstellt und laufend angepasst. 

Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie uns telefonisch oder per Mail im Voraus kontaktieren, wenn Sie grippeähnliche Symptome haben, mit einer coronabetroffenen Person Kontakt hatten oder in Quarantäne müssen.Für weitere Fragen dazu stehen wir  gerne zur Verfügung.


Wir stellen unsere Behandlungsmethoden vor

Teil 2:  Moderne Schröpftechnik: Pneumatische Schröpftherapie PST
29.03.2021

Schröpfen ist eine uralte Methode. Sie hat ihre Wurzeln in nahezu allen Kulturen auf der ganzen Welt. Schröpfen war und ist damit eine sehr effektive Methode, um die Selbstheilungskräfte und so die Regulation des Körpers zu unterstützen.

Die pneumatische Pulsationstherapie basiert auf dem Prinzip der gleitenden Saugmassage mit rhythmisch pulsierenden Unterdruckwellen. Das Gerät ermöglicht ein stufenloses Einstellen des Unterdrucks, sowie eine regulierbare Pulsation. Diese Impulse haben eine stärkere durchblutungsfördernde Wirkung als das klassische Schröpfen, indem das gesamte Gewebe angehoben wird. Die Stärke kann so eingestellt werden, dass der Patient bei der Behandlung keine Schmerzen hat.

Bei chronischen Gelenkserkrankungen ist die Schröpftherapie besonders wirksam. Die Behandlung wird mit elastischen Schröpfköpfen direkt auf dem Bereich der jeweiligen Gelenke durchgeführt. Durch den Unterdruck wird der Gelenkspalt leicht gedehnt, durch die Pulsation findet ein Flüssigkeitsaustausch im Knorpel statt. Es kommt zur besseren Durchblutung des Gelenkes und zur stärkeren Sekretion von Synovialflüssigkeit. Bei leichteren Gelenkbeschwerden ist eine fast vollständige Heilung möglich.

Indikationen in der Handtherapie:

Rheumatologische Erkrankungen u.a. Arthrosen: Rhizarthrose, Fingerarthrosen, Sehnenscheidenentzündungen, Frakturen, Schmerzen, Schwellung, Steifigkeit und komplexe Verletzungen an der Hand, Ellenbogen und der Schulter


Teil 1: Funktionelle Orthonomische Integration

25.01.2021

In der FOI (Funktionellen Orthonomischen Integration) werden mit kleinen oszillierenden Bewegungen Muskeln und Faszien gelöst. Schmerzfrei wird mit der Technik der FOI eine Verbesserung der Beweglichkeit in den Gelenken erreicht. Der Focus liegt darauf, die Funktionalität wieder herzustellen und Kompensationsmuster aufzulösen. Mit den neu erlernten Bewegungsmustern können Schmerzen und Funktionsstörungen vermindert werden. Irene Sonderegger ist geprüfte FOI-Therapeutin und wendet diese Methode regelmässig an.